ANFRAGE

anreise
abreise
>> Kontakt
>> Impressum
>> AGB



Live Webcam Panorama Presseggersee/ Gartnerkofel
Webcam Panorama Presseggersee

1. Kärntner Erlebnispark und Kärntnerhof Seetaverne


Für Hotelgäste Gratis Eintritt in den 1. Kärntner Erlebnispark und in unserer Seetaverne für Hotelgäste Nachmittagssnack (Kaffee & Kuchen) inclusive!

trivago
Deutsch
Deutsch
English
<a href="http://free-website-translation.com/?de" id="ftwtranslation_button" hreflang="de" title="" style="border:0;"><img src="http://free-website-translation.com/img/fwt_button_en.gif" id="ftwtranslation_image" alt="Website Übersetzung" style="border:0;"/></a> <script type="text/javascript" src="http://free-website-translation.com/scripts/fwt.js" /></script>

Fussbäder



Fussbäder dienen nicht nur dazu, die Füsse direkt zu behandeln, sondern auch, um eine indirekte Wirkung auf den ganzen Körper auszuüben.
Bei Fussbädern werden die Füsse und Beine bis über die Waden ins Wasser getaucht.

Ein kaltes Fussbad dient einerseits der Abhärtung und allgemeinen Kräftigung auf schonende Weise.
Das kalte Wasser leitet auch Wärmestauungen vom Kopf und dem Rest des Körpers ab, sodass durch kalte Fussbäder auch Beschwerden im Oberkörper gelindert werden kann. Man kann beispielsweise Kopfschmerzen oder Hitzewallungen lindern.
Kalte Fussbäder helfen auch nach anstrengenden Tagen zu entspannen und können gegen Schlaflosigkeit helfen.
Beim kalten Fussbad stellt man sich für 15 bis 60 Sekunden in kaltes Wasser.
Nach dem kalten Fussbad soll man sich das Wasser von den Füssen abstreifen und ohne Abtrocknen warme Strümpfe anziehen und leicht bewegen, bis die Füsse getrocknet und vollständig erwärmt sind.
Man soll sich deshalb nicht abtrocknen, weil Abtrocknen durch die Reibung mit dem Handtuch zu einer ungleichmässigen Trocknung führt. Durch ungleichmässiges Trocknen kann es zu unerwünschten Reizen auf den Körper kommen.